Übersetzungshelfer im Taschenformat

Wer weltweit unterwegs ist, hat es mitunter schwer, sich zu verständigen. Das via journal hat auf der IFA 2019 ein Gerät entdeckt, das dabei hilft, dies zu vermeiden.

Die Firma Fujitsu Electronics Europe präsentierte mit ihrem Übersetzer „Pocketalk“ ein kleines, kompaktes aber leistungsstarkes Gerät, das 74 Sprachen beherrscht. Nahezu zeitgleich übersetzt es ganze Satzpassagen und liefert das Ergebnis auf dem 2,4 Zoll Monitor sowie bei den meisten Sprachen auch akustisch. Möglich macht das eine Onlineverbindung, die über eine eingebaute globale SIM-Karte bzw. über Wlan die besten Online-Übersetzungsmaschinen und die neuesten Cloudtechnologien nutzt. Diese wird beim ersten Einschalten des Gerätes aktiviert und hat weltweit für zwei Jahre ein Datenvolumen. Danach kann der Besitzer eine eigene SIM Karte oder eine vom Hersteller-kaufen. Geladen wird der Pocketalk per USB-C, mit Bluetooth 4.0 können zusätzliche Lautsprecher bzw. Kopfhörer genutzt werden.

Der Pocketalk Translator ist ein kompaktes, ovales Gerät, das problemlos in beide Handflächen passt. Alle Bedienelemente sind leicht mit dem Daumen erreichbar. Er verfügt über einen angenehm empfindlichen Touchscreen, der für den allgemeinen Gebrauch gut funktioniert. Das Gerät wird in den Farben Weiß, Schwarz und Gold produziert. Möglich ist ein lautes und klares Gespräch auch in lauter Umgebung. Die zwei Mikrofone mit Geräuschunterdrückung nehmen jedes Wort auf, und die beiden eingebauten Lautsprecher sorgen für laute und klare Gespräche.

Der Preis für diesen Sprachmittler beträgt 299 €. Noch bis Weihnachten wird er über eine Sonderaktion bei Ebay und Amazon für 249 Euro angeboten.

weitere Infos: www.feeu.com/pocketalk

Fotos: Sourcenext