Burger Challenge

Europas größtes Foodtruck-Event

Essen Sie gerne Burger? Also ich spreche nicht von den oft geschmacklosen Dingern aus „Mc..“ und „..King“. Wenn Sie Lust auf richtige Superdinger haben, mit auch ganz unterschiedlichen Geschmacksnuoncen, dann ist der Foodtruck-Event „The Champions Burger“ das richtige für sie.

Von Mai bis September wird in 8 Städten (Berlin, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Saarbrücken und München) an insgesamt 95 Tagen der bundesweit beste Burger gesucht – dabei treten 16 der erfolgreichsten Burgerläden Deutschlands gegeneinander an, um mit ihren persönlichen Kreationen des amerikanischen Kulturguts zu überzeugen und den „The Champions Burger“-Titel zu gewinnen. Seinen Ursprung hat das Event in Spanien, wo es in diesem Jahr bereits zum 5. Mal stattfinden wird. Der Veranstalter Kreutzers, der Onlineshop für nachhaltige Lebensmittel, erwartet insgesamt circa 1,6 Millionen Besucher:innen in den 8 Städten.

Start war jetzt in Berlin auf dem RAW-Gelände. VIA-Journal-Redakteur Karl Forster konnte sich selbst davon überzeugen, was da zusammengebrutzelt wurde. Und es war einiges. Rund um ein Gelände zum Sitzen auf Bierbänken mit großem Getränke-Stand bieten die Burger-Brater ihre teilweise aussergewöhnlichen Produkte an.

Ob Smashburger, Bloody Burger, Smack Burger oder Assado, jeder bietet eigenes an. Ob es der japanische Brioch Toast ist, der verwendet wird, oder die hausgemachte Trüffel-Majonaise. Zwei Burger sind dem Autor aber besonders aufgefallen und haben auch geschmacklich gepunktet. Das war zum einen der Wagyu-Burger vom Bodensee. „Alle unsere Produkte stammen aus eigener Zucht, die wir seit 2009 am Rande des Deggenhauser Tals betreiben.. Von Geburt über Aufzucht und Schlachtung bis hin zum Grill wird alles von uns selbst gemacht und betreut“, erklärt das Team auf einer Info-Tafel. Übrigens wurden sie bereits zum besten Wagyu-Fleisch Deutschlands prämiert.

Der andere war der ungewöhnlichste Burger auf dem Platz. Unter dem Motto „Geiler Scheiß! Knödel-Burger nur hier“ bietet die für ihren Kloßteig bekannte Firma Burgis den Knödel-Burger. Was hat so ein Burger in sich: Natürlich ein Potatoe-Bun, ein Blaukraut-Chutney (für die Norddeutschen „Rotkohl-Chutney“), den aus der Schweiz bekannten Tete-de-Moine-Käse (besonders wüzig), dann natürlich der „Roundie“ aus Kloßteig, nochmals Käse der medium gebratene Patty (120g), dazu Zwiebelringe und die Spicy Burger Soße. Eine runde Sache mit besonderem Geschmack. Gut, zugegeben: Mit Paddy und Kloß-Roundie ist das schon etwas viel Energie. Aber einen verträgt man immer.

Ach ja, der Clou des ganzen. Wenn Sie sich auf dem Fest einen oder mehrere Burger einverleiben, erhalten Sie jeweils einen QR-Code, mit dem Sie mitvoten können, wer am Ende der Saison zum Champions-Burger wird.

In Berlin wird der Food-Truck-Event bis zum 19. Mai Station machen. Die nächsten Orte sind dann:
Hamburg: 23.05.2024 – 02.06.2024, Hamburger Renn-Club, Rennbahnstraße 96, 22111 Hamburg
Leipzig: 06.06.2024 – 16.06.2024, Leipziger Radrennbahn, Windorfer Straße 63, 04229 Leipzig
Düsseldorf: 20.06.2024 – 30.06.2024, Schützenplatz Rath, Rather Broich 137, 40472 Düsseldorf
Köln: 04.07.2024 – 14.07.2024, MediaPark Köln, Im Mediapark 7, 50670 Köln
Frankfurt am Main: 18.07.2024 – 28.07.2024, Mühlheimer Bürgerhaus, Dietesheimer Str. 90, 63165 Mühlheim
Saarbrücken: 01.08.2024 – 11.08.2024, Johannes-Hoffmann-Platz, Hafenstraße 12, 66111 Sarrbrücken
München (Finale): 22.08.2024 – 08.09.2024, Werksviertel am Riesenrad, Atelierstraße 11, 81671 München
Beim Finale in München wird dann auch der Sieger-Burger gekürt.