828. Hafengeburtstag Hamburg

Zum 828. Hafengeburtstag in Hamburg waren wieder rund eine Million Besucher gekommen. Neben der Einlauf- und der Auslaufparade begeisterten vor allem das Schlepper-Ballett und das große Feuerwerk von der AIDAprima, die auf den Tag genau ein Jahr zuvor in Hamburg getauft worden war.
Zum Kreuzfahrt-Event wurde die maritime Geburtstagsparty durch sieben Anläufe von internationalen Kreuzfahrtschiffen. Die MS Amadea, MS Astor, MSC Preziosa sowie die vier AIDA-Schiffe AIDAprima, AIDAvita, AIDAluna und AIDSsol legten innerhalb von vier Tagen an den Hamburger Terminals an und machten ihren Passagieren aber auch den Hamburg-Besuchern das Thema Kreuzfahrt hautnah erlebbar.

Elbphilharmonie Hamburg tauft die Mein Schiff 6
Durch Spektakuläre Schifftaufen mit Tausenden von Besuchern mitten im Hamburger Hafen macht Hamburg schon seit Jahren auf den Kreuzfahrtstandort und sein maritimes Flair aufmerksam. Die Hamburger Reederei TUI Cruises plant jetzt eine einzigartige Inszenierung:  Das neueste Schiff der Reederei, die Mein Schiff 6, wird am 1. Juni von der gerade erst eröffneten Elbphilharmonie aus getauft. Taufpatin ist Iveta Apkalna, die Titularorganistin des Konzerthauses.

„Hamburg Cruise Days“ 2017 mit Rekordbeteiligung
Das spektakulärste Kreuzfahrtevent steht am Ende der Sommersaison in Hamburg an: Vom 8. bis 10. September 2017 verwandeln die „Hamburg Cruise Days“ zum sechsten Mal den Hamburger Hafen in eine Bühne für die Kreuzfahrtbranche und Kreuzfahrtfans. Auf dem größten Europäischen Publikumsevent zum Thema kommt es 2017 zu einer Rekordbeteiligung von 10 Kreuzfahrtschiffen. Mit dabei sind AIDAprima (AIDA Cruises), MSC Preziosa (MSC Kreuzfahrten), MS Europa und MS Europa 2 (Hapag-Lloyd Cruises), Mein Schiff 3 (TUI Cruises), MS Albatros und MS Amadea (Phoenix Reisen), Silver Wind (Silversea Cruises), Norwegian Jade (Norwegian Cruise Line) sowie mit der Sans Souci (Plantours) erstmals auch ein Flusskreuzfahrtschiff. Diese Rekordbeteiligung an Schiffen beschert der Veranstaltung die größte Parade aller Zeiten. Am Abend des 9. September werden sechs Kreuzfahrtschiffe – eskortiert von 24 Begleitschiffen und einem großen Feuerwerk – den Hafen gemeinsam elbabwärts verlassen.
Beleuchtet wird der Laufsteg auch in diesem Jahr durch die Lichtinszenierung „Blue Port Hamburg“, die ab dem 1. September und somit auch am Wochenende der „Hamburg Cruise Days“ für eine einmalige Atmosphäre sorgen wird.

Hafengeburtstag Hambrurg, Das russische Segelschiff MIR. © : Kontaktpress/Karl Forster

Eines der Publikumslieblinge beim Hafengeburtstag, das russische Segelschulschiff Krusenstern. © : Kontaktpress/Karl Forster

Schiffe aller Größenordnungen, auch Militärschiffe, präsentieren sich beim Hafengeburtstag.

Im historischen Sandtorhafen, dicht bei der Elbphilharmonie, wurden Liegeplätze für historische Schiffe gebaut.

„Lisa von Lübeck“ ist der einzige deutsche Nachbau eines Hanseschiffs aus dem 15. Jahrhundert.

Die Barkentine Antigua segelt schon seit mehr als einem halben Jahrhundert auf europäischen Gewässern.

Schiffe unterschiedlicher Größenordnung. Das Traditionssegelschiff neben dem Raddampfer.

828. Hafengeburtstag , Hamburg, 06.05.2017
© : Messe & Congress / Nickolas Maack